Oberwaldberg & Kiesgruben

Ab auf den Hausberg mit Aussicht! Der Start ist am Bahnhof in Egelsbach. Los gehts durch das Loh und die Kammereckswiesen bis hinter das Schloss Wolfsgarten.

Weiter geht es die Kalbschneise lang, über die Autobahn hinweg in Richtung Mörfelden. Am Campingplatz und Hotel vorbei geht es dann zum Oberwaldberg und rauf auf den Berg.

Technisch anspruchsvoll ist das letzte Stück an den Treppenstufen entlang – scheut Euch nicht dort eventuell zu schieben. Oben angekommen werdet ihr mit einem phänomenalen Blick bis nach Frankfurt und dem Taunus im Norden, dem Flughafen, Wiesbaden und Mainz im Westen, Mannheim und Ludwigshafen im Süden und Langen und Egelsbach im Osten.

Auf dem Weg runter kann man es fliegen lassen. Paßt aber bitte gut auf Spaziergänger auf. Folgt dem Weg am Mörfelder Oberwaldsee entlang. Auch hier bitte auf die Angler acht geben.

Weiter gehts zurück über die Autobahn, dann ein Stück am großen USA-Telefon entlang und auf einen kleinen Trail an der aktiven Kiesgrube entlang. Auf einem breiten Weg kommt man dann raus, folgt diesem um die neue Kiesgruppenerweiterung herum. Jetzt kommt das Kiesgruben-Highlight. Am Metalltor geht es stumpf nach rechts in den Wald und auf einem spannenden Single Trail entlang der alten, renaturierten Kiesgrube.

Zurück geht es dann in Richtung Langen, durch die schmale Fichtenschlagschneise, einen lustigen Schlenker um einen kleinen Teich und durch Oberlinden zurück nach Egelsbach.

Tour Steckbrief

  • Mittelschwere Tour
  • Loser Untergrund und Single Trails
  • Ein schwerer Anstieg den Oberwaldberg rauf – wird mit grandioser Aussicht belohnt!
  • 60-90 Minuten
  • 25 km
  • 120 Höhenmeter / 120 Tiefenmeter

Die Tour gibts auf Komoot

Hier gehts zur Tour, die ihr über die Komoot App auf dem Handy auch mal ohne mich fahren könnt. https://www.komoot.com/tour/244639001


Fahrt immer vorsichtig und mit Helm!

Koberstadt Easy Trails

Schöne Tour für den Einstieg ins Single Trail fahren.

Los gehts am Bahnhof Egelsbach in Richtung Langen, über die Herchwiesen und dann den Steinberg rauf bis zum Wetterturm. Von dort geht es erstmal noch ein Stück in Richtung Offenthal und dann beginnt der Spaß.

Es geht den Egelsbach-Pfad runter der schmal und sich schlängelnd durch den Wald führt. Achtet bitte auf Fussgänger und Reiter. An der Höllschneise geht es dann am Weißen Tempel vorbei bis zur Hegbachaue und dem Ernst-Ludwig-Teich.

Von dort dann über den Hegbachtrail zum Forsthaus und ab dann zurück an den Büchenhöfen vorbei bis zum Fahrradschnellweg und zurück zum Bahnhof.

Tour Steckbrief

  • Mittelschwere Tour
  • Feste Waldwege und schmale Single Trails
  • 20 km
  • 140 Höhenmeter, 140 Tiefenmeter

Die Tour gibts auf Komoot

Hier gehts zur Tour, die ihr über die Komoot App auf dem Handy auch mal ohne mich fahren könnt. https://www.komoot.de/tour/244657805


Fahrt immer vorsichtig und mit Helm!

Der mit den Fahrrädern

Was soll ich sagen?

Ja, ich bin der mit den Fahrrädern. Aber ich gucke die Dinger nicht nur an. Ich bewege sie am liebsten im Wald. Und wenn mal was kaputt geht, wieder mal neu eingestellt, oder einfach nur gereinigt werden muss damit es wieder geht, dann mache ich das am liebsten selbst.

Es macht mir auch Spaß an den Fahrrädern meiner Freunde und Nachbarn zu schrauben, also ziert Euch nicht. Wenn ich keine Zeit habe oder mir etwas zu weit geht, dann verweise ich Euch an die Profis: Bike-Technik in Egelsbach, Threeoak in Dreieich, Velocity in Darmstadt, oder Montimare in Frankfurt.

Und sonst?

Sonst reise ich unheimlich gerne mit meiner Familie. Unsere beiden Jungs lassen sich prima in die entlegensten Ecken und quirligsten Metropolen dieser Welt mitschleifen.

Meine Arbeit als Produktmanager bei einer Technologiefirma ermöglicht mir mein Hobby. Das Radfahren ist ein ganz wunderbarer Ausgleich. Das Schrauben an Rädern gibt mir die Zufriedenheit schnell ein Ergebnis zu sehen.


Fahrt bitte immer vorsichtig und mit Helm.